Datum
Kommentare Keine

Der Münchener Verein bietet ab sofort mit Ihrem Tarif Deutsche Demenz-Versicherung eine reine Demenztagegeldversicherung an.

Die Vorteile der Demenz-Versicherung:

- Demenz-Zusatzversicherung ist solo abschließbar
- Leistet unabhängig von der Einstufung in eine Pflegestufe
- Einfaches Anerkennungsverfahren für Demenz
- Finanzieller Schutz bis zu 600 Euro monatlich
- Weltweite Leistung

Wer kann eine Demenz-Versicherung abschließen?

Der Abschluss einer Demenz-Versicherung ist ab Geburt bis zu einem Alter von 75 Jahren möglich.

In welcher Höhe kann man eine Demenz-Leistung vereinbaren?

- Bis zu einem Eintrittsalter von 49 Jahren kann ein Demenz-Tagegeld von 5-20 Euro vereinbart werden.
- Ab einem Alter von 50 bis 75 Jahren ist ein Höchstbetrag von 10 Euro pro Tag möglich.

Gibt es Wartezeiten bei der Demenz-Versicherung?

Die Deutsche Demenz-Versicherung hat eine Wartezeit von 3 Jahren.

Welche Nachweise werden im Leistungsfall benötigt?

Um eine Demenztagegeldleistung zu beantragen, genügt ein Pflegegutachten des Medizinischen Diensts der Krankenversicherungen (MDK) oder die Stellungnahme eines Neurologen bzw. Psychiaters Ihres Vertrauens.

Münchener Verein – Starke Leistung bei Demenz | Broschüre

„Ein gutes Gefühl,
rechtzeitig für
Demenz und Pflege
vorzusorgen.“

Direkt die passende Demenzversicherung beantragen

Münchener Verein reine Demenzversicherung direkt online berechnen und abschließen.

Münchener Verein Pflegezusatzversicherung direkt online berechnen und abschließen.

Autor
Kategorien ,

Datum
Kommentare Keine

1 Sie stellen den Antrag auf Feststellung der Pflegebedürftigkeit.

2 Die Pflegekasse meldet sich und ein Gutachtertermin wird vereinbart.

3 Der Gutachter kommt ins Haus bzw. ins Krankenhaus oder eine andere Einrichtung.

4 Der Gutachter erstellt ein Gutachten, auf dessen Grundlage die Pflegekasse die Zuordnung in die Pflegestufe vornimmt und entsprechende Leistungen gewährt.

5 Sie erhalten den Bescheid der Pflegekasse.

6 Sie sind mit der Entscheidung der Pflegekasse nicht einverstanden:

Sie legen Wiederspruch gegen den Bescheid ein mit der Folge einer Änderung der Leistungen oder einem ablehnenden Wiederspruchsbescheid der Pflegekasse. Dann bleibt nur noch die Klage.

7 Sie sind mit dem Bescheid einverstanden: Die Leistungen beginnen.

Autor
Kategorien ,

Datum
Kommentare Keine

Mit Wirkung zum 21.03.2016 tritt die Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) in Kraft.
Damit hat der deutsche Gesetzgeber die EU-Richtlinie über Wohnimmobilienkreditvertäge vom
28.02.2014 in nationales Recht umgesetzt.

Aktuell ist das Gesetzgebungsverfahren zwar noch nicht abgeschlossen, aber bei den wesentlichen
Eckpunkten sind keine Änderungen mehr zu erwarten.

Bundesgerichtshof

Autor
Kategorien

← Älter Neuer →